Max Ostermann

Volksbank Lastrup eG

Moin ! Ich bin Max Ostermann, 18 Jahre alt und seit dem 01.08.2019 Auszubildender im ersten Lehrjahr der Volksbank Lastrup eG

Im Juni 2018 habe ich mein Abitur am Hümmling Gymnasium Sögel abgeschlossen.
Während meines letzten Schuljahres habe ich mir Gedanken über meine Zukunft gemacht und für mich entschieden, dass für mich nach der langen Schulzeit vorerst nur eine Ausbildung in Frage kommt. Auf der Suche nach einem geeigneten Beruf weckte die Ausbildung zum Bankkaufmann sehr schnell mein Interesse, da ich mich schon immer sehr für die Finanzwelt interessiert habe und auch in meinem Umfeld einige Menschen die Ausbildung abgeschlossen haben und diese als sehr interessant und lehrreich bezeichnet haben.

Seit dem Ausbildungsbeginn am 01.08 habe ich sehr viele verschiedene Bereiche der Finanzwelt kennengelernt und konnte immer anspruchsvollere und größere Aufgaben erledigen.
Die Ausbildung bei der Volksbank Lastrup eG ist durch den Wechsel in den verschiedenen Arbeitsabteilungen, Seminaren und durch die Berufsschule sehr abwechslungsreich und gibt viele Einblicke in das spätere Berufsleben eines Bankkaufmanns.
Durch die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten und der hoch angesehenen Ausbildung stehen einem nach der Ausbildung viele Wege für die Zukunft offen.

Seit dem Start der Ausbildung habe ich sehr viele neue Menschen kennenlernen dürfen. Durch die tägliche Zusammenarbeit mit den Kollegen oder durch den Schulalltag mit den Mitschülern in der Berufsschule konnte man sowohl neue Kontakte knüpfen, als auch neue Freundschaften bilden.

Ich komme aus Vrees, einem kleinen Dorf am Rande des Emslandes. Da ich sehr heimatverbunden bin und nach der Arbeit auch noch gerne was mit Freunden unternehme, kommt mir die kurze Anfahrtszeit zur Arbeit sehr gelegen.
Trotz der Arbeit und der Berufsschule kommt das Privatleben nicht zu kurz und man kann noch immer viel mit seinen Freunden unternehmen oder seinen Hobbys nachgehen.

In meiner Freizeit spiele ich sehr gerne Fußball und bin auch im örtlichen Landjugendvorstand aktiv.
Auch das Treffen von Freunden am Wochenende darf natürlich nicht zu kurz kommen und ist durch die festen Arbeitzeiten und die freien Samstage gesichert.
Auch der zur Verfügung gestellte Urlaub ermöglicht einem viel Freiraum in der Gestaltung der eigenen Freizeit.

Ich freue mich auf die weitere Ausbildung und die zukünftige Tätigkeit als Bankkaufmann und hoffe auf lehrreiche Jahre, die zur stetigen Weiterbildung führen.